Einführung Basisstufe in Konolfingen

Der Gemeinderat hat den Grundsatzentscheid getroffen, mit der Umsetzung der Schulraumerweiterung frühestens ab dem Schuljahr 2021/22 auf der Primarstufe flächendeckend das Basisstufenmodell einzuführen. Die Basisstufe verbindet den Kindergarten mit dem ersten und zweiten Schuljahr der Primarstufe und fasst 4 Jahrgänge in einer Klasse zusammen.

Das Basisstufenmodell hat für Konolfingen Mehrkosten zur Folge. Einerseits durch die notwendige, umfangreichere Infrastruktur und andererseits durch höhere Personalkosten infolge Teamteaching.

Da wiederkehrende Kosten gemäss Gemeindeordnung auf 5 Jahre aufgerechnet werden müssen, fällt die abschliessende Zuständigkeit zur Einführung des Basisstufenmodells an die Urnengemeinde.

Die Gemeindeurnenabstimmung findet am 21. Mai 2017 statt.

 Auskunft: Ursula Steffen, Ressortchefin Bildung, 079 580 13 32 oder Bernhard Bacher, Abteilungsleiter, Bildung, 031 790 45 39

 

Klasseneröffnung 1./2. Klasse und Schulstandorte

Während der nächsten Jahre nehmen die Schülerzahlen an der Primarstufe markant zu. Es wird bis 2022 mit drei bis vier zusätzlichen Klassen gerechnet. Eine Klasse wird bereits auf das nächste Schuljahr 2017/18 im Schulhaus Kirchbühl eröffnet.

Der Gemeinderat hat dazu an seiner letzten Sitzung den erforderlichen Nachkredit von Fr. 40‘000.—bewilligt.

Eine Verlegung der Tagesschule ins Zentrum hat weiterhin hohe Priorität. Allerdings muss auf den Raumbedarf der zusätzlichen Klassen Rücksicht genommen werden. Die Steuergruppe Schulraumplanung wurde vom Gemeinderat beauftragt, Provisorien zu prüfen.

Der Schulstandort Gysenstein wird längstens bis zur Umsetzung der Schulraumplanung weitergeführt und auf diesen Zeitpunkt hin geschlossen.

Auskunft: Ursula Steffen, Ressortchefin Bildung, 079 580 13 32 oder Bernhard Bacher, Abteilungsleiter

Bildung, 031 790 45 39

  

Christoph Blatter wird neuer Abteilungsleiter Finanzen

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung Christoph Blatter zum neuen Finanzverwalter gewählt.

Christoph Blatter ist langjähriger Stellvertreter des heutigen Finanzverwalters, Markus Stucki, welcher per Ende Jahr nach 30 Dienstjahren in den vorzeitigen, wohlverdienten Ruhestand tritt.

Christoph Blatter übernimmt die Funktion ab 1. August 2017.

Auskunft: Daniel Hodel, Gemeindepräsident, 078 626 23 47.