Anlässlich seiner Sitzung vom 2. November 2016

hat der Gemeinderat Konolfingen einen wichtigen Strategieentscheid zur Schulraumplanung gefällt. Er beauftragt die zuständige Steuergruppe, die Grundlagen einer Schulinfrastrukturerweiterung neben dem Stalden-Schu-lareal auf der „Parzelle Hübeli“ zu schaffen.

Mit einer möglichen Bebauung der Parzelle Hübeli, angrenzend an das Staldenschulareal, ergeben sich für die Schulraumplanung ganz neue Möglichkeiten. Bisherige Varianten in Verbindung mit dem Schulareal Kirchbühl haben die Steuergruppe Schulraumplanung in Bezug auf die zur Verfü-gung stehenden Parzellenfläche vor Probleme gestellt. Eine Machbarkeitsstudie hat nun aufgezeigt, dass sich auf dem Land zwischen Kirchbühlschulhaus und der Bahnlinie unter Einbindung des Schulhauses Stalden eine Schullandschaft erstellen liesse, welche die Bedürfnisse einer Primar-schule mit Basisstufe ideal erfüllen könnte.

Die Eigentümer der Parzelle Hübeli stehen dieser Idee aufgrund erster Gespräche positiv gegen-über. Es ist vorgesehen, das benötigte Land primär über einen Landabtausch mit dem Schulareal Kirchbühl zu erwerben. Das Kirchbühlschulhaus soll später zurückgebaut werden und auf dem Areal soll eine Wohnsiedlung mit hoher Architektur-, Wohn- und Nachhaltigkeitsqualität entstehen, welche gut in die Strategie der Dorfentwicklung passt.

Der Gemeinderat gibt der Steuergruppe Schulraumplanung den Auftrag, nebst eines Vorvertrages mit der Eigentümerschaft zwecks Planungssicherheit auch das Planerlassverfahren für die nötige Zonenplanänderung in Auftrag zu geben, über welche die Stimmberechtigten 2018 zusammen mit einem konkreten Projekt an der Urne befinden könnten.

Die Schulraumplanung Konolfingen verfolgt das Ziel, für die Volksschule eine Infrastruktur zur Ver-fügung zu stellen, welche die Anforderungen einer zukunftsgerichteten Bildung optimal erfüllen. Dazu gehören nebst den geeigneten Räumlichkeiten für den Unterricht auch die optimale Einbet-tung moderner Strukturen wie der Tagesschule und pädagogisch und betrieblich sinnvolle Abläufe, welche den Kindern ein Höchstmass an Qualität und Kontinuität bieten. Zusätzlich zu einer Primar-schullandschaft Stalden prüft die Steuergruppe als Variante einen Satellitenstandort in Konolfingen-Dorf für den Zyklus 1 (Kindergarten bis 2. Klasse).

Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 17. November wird die Strategie detaillierter vorgestellt. Zusätzliche Informationen finden sich auch im Internet unter diesem Link.

Auskunft Daniel Hodel, Gemeindepräsident, 078 626 23 47