Daten Gemeindeversammlung 2017

6. Juni 2017 und 16. November 2017

 

Eidgenössische, Kantonale und Gemeindevorlagen 2017

12.02.2017
21.05.2017
24.09.2017
26.11.2017

 

Gemeindewahlen 2017

Gemeindepräsidium
21. Mai 2017

Gemeinderatsmitglieder
24. September 2017

Gemeindeabstimmung vom 25. September 2016 - Totalrevisionen der Erlasse Gemeindeordnung und Reglement über Abstimmungen und Wahlen

Die Stimmberechtigten der Gemeinde Konolfingen nehmen die Vorlage mit der Variante 2 (Proporzwahlverfahren) deutlich an!

Aufgrund der Vorlage konnten die Stimmberechtigten über die Totalrevisionen der Erlasse Gemeindeordnung und Reglement über Abstimmungen und Wahlen abstimmen. Dabei standen zwei Varianten zur Verfügung. In der Variante 1 wird der Gesamtgemeinderat im Majorzwahlverfahren gewählt und in der Variante 2 wird der Gemeinderat im Proporzwahlverfahren gewählt und das Präsidium im Majorzwahlverfahren.

Die Variante 1 wurde mit zwei Stimmen Differenz knapp abgelehnt und die Variante 2 mit 67,8 % Ja-Stimmen deutlich angenommen. In der Stichfrage entschieden sich die Stimmberechtigten mit 63 % auch eindeutig für die Variante 2.

Die Stimmbeteiligung betrug für die kommunale Abstimmung knapp 37 %

Mit diesem Entscheid erhält die Gemeinde Konolfingen ab dem 1. Januar 2017 neue Erlasse. Unter anderem wird der Gemeinderat ab der neuen Legislatur (ab 2018) von 9 auf 7 Mitglieder verkleinert, die Kommissionen werden von 7 auf 5 reduziert.

Der Gemeinderat freut sich über das klare Ergebnis der Abstimmung und dankt der Bevölkerung für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

 

 

 

Gemeindeabstimmung vom 28. Februar 2016 - Aufhebung Beschluss Katzengässli

Die Stimmberechtigten der Gemeinde Konolfingen nehmen die Vorlage deutlich an! 

Die Vorlage des Gemeinderats betreffend Aufhebung des Beschlusses vom 17. Juni 2012 (Genehmigung Neubauprojekt / Bewilligung Verpflichtungskredit von Fr. 4‘350‘000.--) wird mit 2‘041-Ja-Stimmen zu 232 Nein-Stimmen angenommen.

Mit diesem Entscheid wird der Urnenbeschluss vom 17. Juni 2012 aufgehoben. Der Gemeinderat beabsichtigt, das Land im Anschluss an den Urnenentscheid auszuschreiben (Baurecht oder Verkauf). Das entsprechende Geschäft wird dem zuständigen Gemeindeorgan zu gegebener Zeit unterbreitet.

Die Stimmbeteiligung betrug rund 59%.

 Der Gemeinderat freut sich über das klare Ergebnis der Abstimmung und dankt der Bevölkerung für das entgegengebrachte Vertrauen.