26.03.2020

 

Entlastungsmassnahmen der Steuerverwaltung des Kantons Bern für Steuerpflichtige

Die Steuerverwaltung setzt im Zusammenhang mit der Corona-Krise diverse Massnahmen um:

Einreichen der Steuererklärung für Privatpersonen und selbstständig Erwerbstätige:

  • Die Frist wird bis zum 15. September 2020 verlängert.

Mahn- und Betreibungsstopp:

  • Mahn- und Betreibungsstopp: Für sämtliche Forderungen des Kantons gilt ein Mahn- und Betreibungstopp bis 30. Juni 2020.

Ratenrechnungen für das Steuerjahr 2020:

  • Die Ratenrechnungen für das Steuerjahr 2020 beruhen auf den Einkünften, die in der Vergangenheit erzielt wurden und sind deshalb möglicherweise zu hoch. Es genügt, nur jenen Teil zu zahlen, der voraussichtlich geschuldet ist.

Verzugszins für das Steuerjahr 2020:

  • Bei den Kantons- und Gemeindesteuern für das Steuerjahr 2020 ist kein Verzugszins geschuldet. Ein vergleichbarer Verzicht auf Verzugszinsen gilt auch bei den Bundessteuern.

 

Details zu diesen sowie weiteren Massnahmen und «Häufige Fragen»: Taxme

 


 

24.03.2020

 

Wichtige Informationen für die Risikogruppen - Solidarität und Hilfe

Am 25.03.2020 haben alle Personen ab 65 Jahre einen Infobrief erhalten. Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen und Unsicherheiten weiter und koordinieren die verschiedenen Hilfedienstleistungen - rufen Sie uns an: Telefon 031 790 45 56

 


 

23.03.2020

 

Kehrichtentsorgung

Basierend auf den Empfehlungen des Bundes an die Kantone für die Kehrichtentsorgung in der ausserordentlichen Lage wegen des Corona-Virus (Stand: 19. März 2020) wollen wir Ihnen nachfolgende Informationen nicht vorenthalten:

Die Gewährleistung der Entsorgungssicherheit auch in der aktuellen ausserordentlichen Lage ist unbedingt notwendig, weil auch die Entsorgung von Abfällen zur Grundversorgung der Bevölkerung zählt.


Kommunale Kehrichtsammlung
Die kommunale Sammlung von Kehricht aus Privathaushalten ist auch weiterhin gewährleistet. Bitte beachten Sie folgende Punkte:

  • Im privaten Haushalt sollen Abfälle wie Masken, Taschentücher, Hygieneartikel und Papierhandtücher unmittelbar nach Gebrauch in Plastiksäcken gesammelt
  • Diese Plastiksäcke werden ohne zusammenpressen verknotet und in Abfalleimern mit Deckel gesammelt. Die Abfalleimer sind mit dem Abfallsack der Gemeinde ausgestattet.
  • Die zugebundenen Abfallsäcke der Gemeinde werden wie üblich als Hauskehricht entsorgt.
  • In Haushalten, in denen erkrankte oder unter Quarantäne stehende Personen leben, soll zudem auf die Abfalltrennung verzichtet werden, d.h. auch die ansonsten separat gesammelten Abfälle wie PET-Getränkeflaschen, Aludosen, Altpapier etc. sollen mit dem normalen Kehricht entsorgt werden (ausschliessen von Infektionsgefahr). Ebenfalls sollen keine Abfälle in den Kompost gegeben werden, sondern sie sind auch mit dem Kehricht zu entsorgen.

Sammelstellen

  • Sammelstellen nur aufsuchen, wenn es unbedingt notwendig ist und in möglichst geringer Personenzahl (max. 5 Personen / Stand: 20. März 2020). Nicht verderbliche und saubere Abfälle für die Separatsammlung sollen möglichst zuhause gelagert werden.
  • Die Abfallverbrennung im Garten oder in Cheminées ist auch in der aktuellen Situation verboten.


Entsorgung Grünabfälle

  • Die Annahmestelle zur Feldrandkompostierung bei Peter Liechti, Lochenbergweg 3, 3510 Konolfingen wird trotz Coronavirus ab dem 31. März 2020 geöffnet sein. Auch hier gilt es, die Vorschriften des Bundesrats strikte einzuhalten.

 

Wir bitten die Bevölkerung, auch bei der Kehrichtentsorgung die Verhaltens- und Hygieneregeln des BAG einzuhalten (insbesondere „Abstand halten“).

Besten Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

 


 

19.03.2020

 

Sozialdienst

Ende Monat - kein Lohn oder kein Einkommen?

Melden Sie sich telefonisch oder per Mail bei uns 031 790 45 35
sozialdienst(at)konolfingen.ch

 

Schule

Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die Schule Konolfingen. 

 

Einwohnerdienste

Haben Sie Fragen zur An- oder Abmeldung bei der Gemeinde Konolfingen? Sie können sich über die Website oder telefonisch unter 031 790 45 45 informieren.

 

Allgemein

Heute haben alle Haushalte das Informationsblatt vom RFO Kiesental an die Bevölkerung erhalten.

 

  


18.03.2020

  

Akteneinsicht der Baugesuche

Für die Einsichtnahme der Baugesuchsakten, welche sich in der Auflage befinden, ist vorgängig bei der Abteilung Bau telefonisch (031 790 45 25) ein Termin zu vereinbaren. Besten Dank für Ihr Verständnis.

 


17.03.2020

 

Öffnungszeiten Gemeindehaus

Der Bundesrat hat am Montag, 16. März 2020, einschneidende Massnahmen betreffend dem Coronavirus ausgesprochen.

Das regionale Führungsorgan RFO Kiesental hat seine Organisation aktiviert und unterstützt die jeweiligen Anschlussgemeinden, deren Bevölkerung und Institutionen.

 

Die Verwaltung ist ab Dienstag, 17. März bis 17. April 2020 nur noch per Telefon, E-Mail und Briefpost erreichbar. In Ausnahmefällen kann ein Termin vereinbart werden.

Bitte beachten Sie, dass wir zahlreiche Dienstleistungen elektronisch anbieten.

 

Das Telefon wird weiterhin zu den folgenden Öffnungszeiten bedient:

Montag bis Freitag                                    08.00 bis 11.30 Uhr

                                                                     14.00 bis 17.00 Uhr

 

Abteilung Bau                                                     031 790 45 25

Abteilung Bildung                                              031 790 45 55

Abteilung Finanzen                                            031 790 45 15

Abteilung Einwohnerdienste/Sicherheit        031 790 45 45

Abteilung Soziales                                             031 790 45 35

 

 


13.03.2020

 

Medienmitteilung Coronavirus

 

Das Coronavirus ist omnipräsent.


Die Gemeinde unterstützt die Massnahmen des Bundesamtes für Gesundheit.


Im Moment gilt:
- Abstand halten
- Gründlich Hände waschen
- Hände schütteln vermeiden
- Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
- In Papiertaschentuch oder Armbeuge husten und niesen
- Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation


Für Fragen zum Thema Coronavirus hat das Bundesamt für Gesundheit eine Infoline eingerichtet:
058 463 00 00


Wir danken für das Verständnis.


Auskunft:

  • Heinz Suter, Gemeindepräsident, 079 652 25 22
  • Alexandra Grossenbacher, Geschäftsleiterin, 031 790 45 53