Aufgrund der Corona-Infektionszahlen sind im Kanton Bern aktuell keine Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen erlaubt. Die Gemeinde bietet Ihnen trotzdem die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand zum Schulhaus zu informieren und Ihre persönliche Sichtweise über die Zukunft des Areals ein erstes Mal einzubringen. Der Anlass vom 23. November 2020 wird neu als digitale Videokonferenz von 19.30 bis 21.00 Uhr durchgeführt.

Folgende Themen werden an der Videokonferenz besprochen:

  • Rückblick: Informationen zum bisherigen Prozess und zum aktuellen Stand.
  • Ausblick: Informationen zum vorgesehenen Entwicklungs- und Mitwirkungsverfahren.
  • Diskussion: Auf Grundlage des aktuellen Kulturlokals und des Spielplatzes:

Welche gemeinschaftlichen Aktivitäten und Nutzungen muss das Areal für die Bevölkerung weiterhin oder neu ermöglichen – sowohl im Innenraum als auch im Aussenraum?

Folgende Teilnahmemöglichkeiten bestehen:

OHNE ANMELDUNG: Falls Sie gerne spontan und ohne Anmeldung an der Videokonferenz teilnehmen möchten, finden Sie am 23. November 2020 ab Mittag an dieser Stelle den Link zur Videokonferenz sowie eine Anleitung zur Installation des nötigen Programms. 

 Link zur Videokonferenz 

Die Videokonferenz kann nicht alle Einwohnerinnen und Einwohner von Gysenstein und Herolfingen erreichen. Alle, die nicht an der Videokonferenz teilnehmen können oder wollen, können ihre Anliegen auch in einem nächsten Schritt des Verfahrens einbringen.

Weitere Informationen und Anmeldung: 031 790 45 25 / .