Aufhebung der Durchfahrtssperre über die Ostertage und ab dem 23. April 2019 von 17.15 Uhr – 07.00 Uhr

Mit dem letzten Flyer haben wir Sie darüber informiert, dass die komplette Durchfahrtssperre bis am 19. April 2019 verlängert wird.

Der Neubau der Stützmauer geht termingerecht voran. Somit wird die Oberdorfstrasse ab Donnerstag, 18. April 2019 ab 18.00 Uhr bis Dienstag, 23. April 2019 um 07.00 Uhr durchgehend befahrbar sein.

Ab Dienstag, 23. April 2019 erfolgt die Durchfahrtssperre analog der bisherigen Etappen bezüglich Strassenbau.

Somit wird ab Dienstag, 23. April 2019 die Durchfahrt jeweils von 17.15 Uhr – 07.00 Uhr gewährleistet (an den Wochenenden durchgehend).
Vorbehalten bleiben Belagsarbeiten o.ä., diese werden rechtzeitig angemeldet.

Anstehende Arbeiten nach den Ostertagen: Fortsetzung des Strassenbaus Richtung Burgdorfstrasse.

Bei Fragen steht Ihnen Sascha Marti, Leiter Abteilung Bau, Telefon direkt 031 790 45 72 oder zur Verfügung.

Alle Projektbeteiligten wünschen Ihnen frohe Ostern.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und das entgegengebrachte Verständnis.

 

Sanierung Oberdorfstrasse – Verlängerung Durchfahrtssperre bis voraussichtlich 19. April 2019

Unten aufgeführtem Beitrag ist zu entnehmen, dass aktuell die Arbeiten im Zusammenhang mit den Stützmauern (Abbruch/Neubau) im Bereich der Schmitte erfolgen. Es wird erwähnt, dass die Durchfahrt bei der Schmitte aus diesem Grund voraussichtlich bis am 8. April 2019 nicht möglich ist (inkl. 17.00 Uhr – 07.00 Uhr und Samstag/Sonntag).

Da in den Nächten jeweils Temperaturen um den Gefrierpunkt vorliegen, behindert dies die Aushärtung der neu erstellten Stützmauern. Daraus resultiert auch die Verzögerung hinsichtlich Hinterfüllung, was wiederum bedeutet, dass die Strasse nicht befahren werden kann.

 Aus den genannten Gründen wird die Durchfahrtssperre voraussichtlich bis am 19. April 2019 verlängert (wetterbedingte Verschiebungen bleiben vorbehalten).

 Alle Projektbeteiligten leisten grossen Einsatz, dass die „heikle Phase“ so rasch wie möglich abgeschlossen werden kann.

 Konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Wir verhalten uns nach wie vor korrekt und treten mit Respekt auf. Dies erwarten wir von gewissen Anstössern ebenfalls.

 Bei Fragen steht Ihnen Sascha Marti, Leiter Abteilung Bau, Telefon direkt 031 790 45 72, zur Verfügung.

 Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und das entgegengebrachte Verständnis.

 

Sperrung Trampelpfad infolge Schiessbetrieb

Am Donnerstag, 21. März 2019 wird der Schiessbetrieb wieder aufgenommen. Deshalb ist der Trampelpfad jeweils während den Übungen gesperrt (mittels Warnschilder und zusätzlicher visueller Beobachtung).

Der Langsamverkehr wird somit aufgefordert, während den Zeiten gem. Detailprogramm jeweils die Oberdorfstrasse zu benutzen.

 

Weitere Arbeiten

Die Arbeiten wurden am Montag, 18. Februar 2019 wieder aufgenommen.

Aktuell erfolgen die Arbeiten im Zusammenhang mit den Stützmauern (Abbruch/Neubau) im Bereich der Schmitte. Aus diesem Grund ist voraussichtlich bis am 8. April 2019 die Durchfahrt bei der Schmitte nicht möglich (inkl. 17.00 - 07.00 Uhr und Samstag/Sonntag).

Der Langsamverkehr wird nach wie vor gebeten, den erstellten Trampelpfad zu benutzen.

Die Kehrichtentsorgung erfolgt wie gehabt. Die Blaulichtorganisationen wurden ebenfalls informiert.

Wir informieren Sie an dieser Stelle laufend über den Projektfortschritt.

Vielen Dank für das entgegengebrachte Verständnis.

Bei Fragen steht Ihnen Sascha Marti, Leiter Abteilung Bau (Telefon direkt 031 790 45 72 oder ) gerne zur Verfügung.

Weiterlesen ...

Am 25. Juli 2018 fand vor Ort die Startsitzung statt. Vertreter der Bauherrschaft, Projektverfasser, Baumeister, Sanitärinstallateur, Werkeigentümer sowie Blaulichtorganisationen haben gemeinsam diverse Ausführungsdetails, den Bauablauf sowie den Baubeginn besprochen. Zudem erfolgte mit den Grundeigentümern, welche ihr Land für die Parkplätze zur Verfügung stellen, ebenfalls eine Besprechung. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für das Entgegenkommen.

Die Baumeisterarbeiten beginnen am 20. August 2018. Die Installationsarbeiten werden voraussichtlich am 16./17. August 2018 vorgenommen.

Die Grundeigentümer/Anstösser erhalten in den kommenden Tagen ein separates Informationsschreiben.

Wir machen bereits heute darauf aufmerksam, dass die Durchfahrt der Hochstrasse ausschliesslich für deren Anstösser (gem. heutiger Signalisation) sowie die Blaulichtorganisationen gestattet ist. Die Hochstrasse darf also nicht als Ausweichroute benutzt werden.

Wir werden Sie laufend auf dieser Homepage über den Projektfortschritt informieren.

Bei Fragen steht Ihnen Sascha Marti, Leiter Abteilung Bau, Telefon direkt 031 790 45 72,  oder Paul Schmalz, Projektleiter, Schmalz Ingenieur AG, Telefon 031 790 22 22,  zur Verfügung.

Wir bedanken uns bereits heute für das entgegengebrachte Verständnis.

 

Weiterlesen ...

Die Vorlage des Gemeinderates betreffend Sanierung Oberdorfstrasse (Strasse und Trinkwasserleitung) / Bewilligung Verpflichtungskredit von Fr. 2'584'000.­­─ wurde am 26. November 2017 mit 936 Ja-Stimmen zu 150 Nein-Stimmen angenommen.

Lokale Strassenverbreiterungen

Neben der Sanierung der Strasse sowie der Trinkwasserleitung werden drei lokale Strassenverbreiterungen erstellt. Die jeweiligen Grundeigentümer sind mit dem entsprechenden Landabtritt zu Gunsten sämtlicher Verkehrsteilnehmer einverstanden. An dieser Stelle vielen Dank den Grundeigentümern für ihr Entgegenkommen.

Zurzeit läuft das Baubewilligungsverfahren dieser drei lokalen Strassenverbreiterungen.

 Parkplätze während der Bauphasen

Um während den Bauarbeiten entsprechende Parkplätze zur Verfügung zu stellen, führte die Abteilung Bau mit drei Grundeigentümern Abklärungen durch. Somit werden gemäss aktuellen Kenntnissen an drei verschiedenen Orten private Grundstücke zum Parkieren von Personenwagen zur Verfügung gestellt. Auch an dieser Stelle bereits „es grosses Merci“ den Grundeigentümern für Ihr Engagement zu Gunsten der Verkehrsteilnehmer.

Submission

Die Erstellung der Submissionsunterlagen erfolgte durch die Schmalz Ingenieur AG, in Zusammenarbeit mit einer internen Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern des Gemeinderates sowie der Abteilung Bau.

Aufgrund der Bausumme wurden die Baumeisterarbeiten öffentlich auf SIMAP publiziert. Die Sanitärarbeiten werden im Einladungsverfahren vergeben.

 Visuelle Zustandserhebung

Die direktbetroffenen Grundeigentümer haben wir im März schriftlich darüber informiert, dass im Mai ein externes Ingenieurbüro bei den entsprechenden Liegenschaften visuelle Zustandserhebungen durchführen wird. Somit werden vorgängig Bestandesaufnahmen betreffend Fassaden, Stützmauern, Umgebung usw. durchgeführt. Nach Bauvollendung erfolgt der Abgleich (ca. Sommer/Herbst 2019).

 Terminprogramm

Die Ausführung erfolgt ab Juli 2018, vorbehalten bleiben allfällige Einsprachen.

 

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Seite 1 von 2